Die Geschichte des Musikverein Rohrdorf 1873 e.V.

Herr Karl Huber, Meßkirch ehmaliger Stadtpolizist
Herr Karl Huber, Meßkirch ehmaliger Stadtpolizist

1871

Zwei Wochen nach dem Kirchweihsonntag fand die Gründung einer geschlossenen Musikgesellschaft statt. Gründungsmitglieder waren: Bernhard Stier, Josef Sieger, Rudolf Schüle, Rupert Jung, Xaver Netzer und Karl Riester

 

1893

Die Rohrdorfer Musikanten bekommen ihren ersten Dirigenten. Es ist ein Stadtpolizist Karl Huber aus Meßkirch

 

1898

Karl Conzet wird musikalischer Leiter der Musikgesellschaft

Militärverein mit der Musikkapelle im Jahr 1890
Militärverein mit der Musikkapelle im Jahr 1890

1919

Musikalischer Wiederbeginn nach dem 1. Weltkrieg unter Gustav Schatz. Durch die Kriegsereignisse 1914 / 1918 verlor die Kapelle die Aktiven: August Wachendorfer, Emil Riester und ihren Leiter Karl Conzet. Die nach dem Wiederbeginn bald uneinig gewordenen Musikanten lösten sich wieder auf. Mit Josef Sieger als neuem Dirigent gab es ein neuanfang. Karl Hellstern, Josef Grom, Karl Sieger, Robert Vochazer, Josef Bregenzer, Ludwig Stärk, Fritz Schweikart, Otto Netzer, Adolf Rebholz und Karl Sinnwell waren dabei.

Die Musikkapelle im Jahr 1925
Die Musikkapelle im Jahr 1925

 

1937

Die nationalsozialistische Machtergreifung wirkt auch zunehmend in die Geschehnisse der damaligen Musikgesellschaft. So wird z.B. mit einem Rundschreiben vom 27.09.1937 des „Reichsmusikgaus Baden“ den Kapellen verbindlich Empfohlen, an kirchlichen Anlässen nicht aufzutreten. Nach dem Tätigkeitsbericht der Generalversammlung halten sich die Rohrdorfer Musikkanten allerdings nicht an dieses Verbot.

 

1945

21.04.1945 Franzoseneinmarsch in Rohrdorf. Dies bedeutet in den Vereinsakten zweisprachige Protokolle, französisch mit deutscher Übersetzung. So z.B. die Erlaubnis zum Kirchweihtanz (danse pour la fete patronale) und das Vereinsgründungsprotokoll vom 18. März 1948.

 

1948

Gründungsversammlung des jetzigen Vereins mit Wilhelm Huggle als 1. Vorstand. Leider verstarb dieser bereits ein halbes Jahr später. Robert Vochazer übernahm die Geschäfte.

 

1951

Wird Adolf Stengele erster Vorstand.

 

1954

Wird Josef Gutgsell Vorstand des Musikvereins.

 

1956

Wird Wilhelm Schwarz jun. Dirigent.

 

1958

Robert Vochazer wird wieder Vereinsvorsitzender. Der Verein feiert sein 85jähriges Bestehen.

 

1961

Wird der damalige Bürgermeister Ernst Schweikart 1. Vorstand des Vereins und Rudolf Wald aus Meßkirch Dirigent.

 

1965

Übernimmt Wilhelm Schwarz wieder das Dirigentenamt

 

1967

Übergibt Bürgermeister Ernst Schweikart den Vereinsvorsitz an Ludwig Kille

 

1972

Übernimmt Hans-Peter Elgaß von Wilhlem Schwarz den Taktstock. Somit ist er nun mittlerweile über 37 Jahren Dirigent.

 

1973

Im Festzelt im Moos wird vom 26. – 28. Mai das 100jährige Bestehen des Musikvereins gefeiert.

 

1975

Übergibt Ludwig Kille das Vorstandsamt an Rudolf Schafheutle

 

1977

Der Musikverein Rohrdorf ist Gründungsmitglied des neu geschaffenen Blasmusikverbandes Sigmaringen

 

1992

Mit einem festlichen Gottesdienst feiert der Verein sein 120jähriges Bestehen.

 

1998

Großes Musikfest zum 125jährigen Bestehen.

 

1999

Peter Weishaupt übernimmt das Vorstandsamt

 

2003

Dieter Jung wird neuer Vorstand des Musikvereins

 

2009

Erstmals in der Geschichte des Musikvereins übernimmt eine Frau die Führung. Elke Bauer wird die erste Vorsitzende des Vereins.

 

2010

Nach über 40jährigem Dirigat von Hans-Peter Elgaß übernimmt Alois Kille die musikalische Leitung des Musikvereins.

 

März 2017

Nach sieben erfolgreich Jahren mit Dirgent Alois Kille übernimmt Marko Stauß aus Hechingen mit 24 Jahren die musikalische Leitung des Musikvereins.

 

 

 

Unsere Veranstaltungen 2018

 

Sommerfest       16.-18.06.2018

Konzert                08.12.2018

 

weitere Termine unter Termine 2018